Flora

Stinkhand

Auch unter dem Namen Schnellmaul“ bekannt. Stinkhand ist schnell zur beliebten Bezeichnung für diese Pflanze geworden.
Wenn sich Beute in der Nähe von Stinkhand befindet, stößt sie eine ätzende, penetrant stinkende Nebelwolke aus und ihre Beute windet sich vor Schmerzen.

Besonders anfällig sind fliegende Kreaturen, die von Stinkhand direkt aus der Luft aufgeschnappt werden.

Die Säure verursacht eigentlich nur leichte Schäden an Javelin-Panzerung, wenn man ihr aber wiederholt ausgesetzt wird, hat sie hohes Zerstörungspotential.

Obwohl Stinkhand als Zutat für Parfüms wie „Leidenschaft“ und „Schwarzer Ember“ geerntet wurde, ist die Pflanze in den meisten Siedlungen verboten.

-Auszug aus Freuden der Botanik von Tansy Hull
Show More
Check Also
Close
Back to top button
Close
Close