Anthem

Patch – 28. Februar 2019

Verschiedene Fehlerbehebungen.

Community Manager Darokaz hat sich auf Reddit an die Fans gewandt und einen Überblick über den neuesten Hotfix gegeben, der auf die Live-Server gespielt wurde. Hierbei handelt es sich aber noch nicht um den eigentlichen Loot Update Patch, über den wir bereits berichtet hatten.

  • Der Tethering-Timer für Missionen wurde erhöht. Spieler sollten nun mehr Zeit haben, um zu ihrem Squad aufzuschließen, bis der Countdown eingeblendet wird.
  • Die Schwarmtyrannin in der Festung „Mine der Tyrannin“ wird nicht mehr zurückgesetzt, wenn das gesamte Team ins Hauptmenü wechselt und der Sitzung erneut beitritt.
  • Spieler können Truhen nicht erneut öffnen, wenn diese in Festungen bereits geplündert wurden. 

Zusätzlich zu den oben genannten Updates, haben wir folgende Hotfixes eingespielt:

  • Gegenstände haben keine Inschriften mehr, die für den jeweiligen Gegenstand unpassend wären. HINWEIS: Dies gilt nur für Gegenstände, die nach dem Patch gefunden wurden. Gegenstände, die vor dem Patch gefunden wurden, behalten ihr alten Inschriften.
  • Die Kosten für das Schmieden von Meisterwerken wurden von 25 auf 15 Meisterwerk-Ember reduziert. Auch die Menge an Pflanzen, Metallen und Teilen, die für das Schmieden von Meisterwerk-Gegenständen benötigt wurden, wurde reduziert. 

Bioware reagiert auf das Feedback der Fans und liefert kontinuierlich Fixes und Patches nach, um das Spiel zu verbessern. An dem Problem mit den grünen und weißen Item-Drops, die Spieler auf Stufe 30 weiterhin erhalten, wird noch gearbeitet, so Darokaz.

Quelle
Anthem hotfix for lootPatch – 28. Februar 2019
Show More
Back to top button
Close