Anthem

Patch 1.0.3 – 9. März 2019

Problembehebungen und Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

Community Manager Jesse Anderson hat im EA Support-Forum die Patch-Notes für den kommenden Patch 1.0.3 gepostet, der nicht, wie im Live-Stream angekündigt, am 12. März auf die Server gespielt wird, sondern bereits heute, am 9. März 2019 zwischen 14:00 und 16:00 Uhr.

Hier nun die deutsche Übersetzung der aktuellen Patch-Notes:

Problembehebungen und Änderungen mit hoher Priorität

  • Respawn-Einschränkungen wurden entfernt – Respawn-Timer sind nun abhängig, von der jeweiligen vom Spieler ausgeübten Aktivität. Für Kritischer Pfad, Agentenmissionen und andere Missionen, die nicht zum Endgame gehören, beträgt der Respawn-Timer nun 10 Sekunden. Für Festungen, legendäre Aufträge und andere Missionen, die zum Endgame gehören, beträgt der Respawn-Timer nun 30 Sekunden. Der Respawn-Timer im Freien Spiel bleibt unverändert.
  • Änderungen an der Beute – Gewöhnliche (weiße) und ungewöhnliche (grüne) Beute wird für Spieler mit Level 30 nicht mehr erscheinen.
  • Stabilität für alle Plattformen wurde verbessert – Eine Reihe von Problemen wurde behoben, die zu Abstürzen oder Verbindungsproblemen führten.
  • Audioverbesserungen – Eine Reihe von Problemen wurde behoben, die die Audiowiedergabe deaktivierten.

Allgemeine Bugfixes und Verbesserungen

  • Eine Reihe von Problemen wurde behoben, die das Zugreifen auf die Schmiede verhinderten.
  • Alle Missionen sollten nun wie vorgesehen enden, wenn alle Voraussetzungen erfüllt wurden.
  • Der Posteingang zeigt nun auf PC wie vorgesehen Informationen an (der Posteingang befindet sich im Newsfeed).
  • Ein Problem wurde behoben, das die Interaktion mit NPCs in Fort Tarsis verhinderte.
  • Von der Schmiede aus kann nun nicht mehr auf die Kammer zugegriffen werden. Diese Veränderung wurde durchgeführt, um die Leistung des Spiels zu verbessern.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das sich das Spiel aufhängte, wenn Menüs während einer Expedition geöffnet wurden.
  • Titanen respawnen nicht mehr auf Missionen, nachdem sie besiegt wurden. Beispiel: Wenn ein Spieler 2 von 3 Titanen besiegt, aber vom dritten besiegt wird, dann tauchen die anderen beiden nicht erneut auf, wenn der Spieler während der Mission respawnt.
  • Serverschließungsnachrichten sollten nun seltener zu sehen sein.
  • Die Möglichkeit, in eine Festung per Schnellspiel zu gelangen, wurde dem Spiel wieder hinzugefügt.
  • Maustaste 4 ist nun für PC-Spieler nicht mehr mit der Rücktaste belegt.
  • Spielabstürze, die auftraten, während eine Gesprächsoption in der Interaktion mit einem NPC ausgewählt wird, wurden behoben.
  • Spieler sollten nun nicht mehr am Ende der Mission „Das Grab von General Tarsis“ feststecken.
  • Spieler sollten nun weniger Probleme während Schnellspiel-Missionen haben. Weitere Verbesserungen am Schnellspiel sind für zukünftige Updates geplant.
  • Spieler sollten nun nicht mehr so häufig hinter Nebelwänden auf Missionen oder in Festungen feststecken.
  • Spieler sollten nun ihren Beitrag zur „Riesenaufgabe“-Herausforderung erhalten, wenn das Event aktiv ist, während sie gefallen sind.
  • Audio von besiegten Feinden wurde verbessert, um dem Spieler eine bessere Resonanz zu geben.
  • Die Formulierungen für Serverschließungsnachrichten wurden verändert, um zu verdeutlichen, dass es sich nur um eine Schließung des Spielerservers handelt, nicht um eine Schließung des Servers für das gesamte Spiel.
  • Spieler können nun überall auf der Startrampe und in Fort Tarsis zu Expeditionen aufbrechen.
  • Die Beleuchtung des kabellosen PS4 Controllers passt sich dem verwendeten Javelin an.
  • Es sollte nun seltener vorkommen, dass Spieler von bestimmten Gegnergruppen durchgehend bewegungsunfähig gemacht werden.
  • Die Werte von Inschriften, die die maximale Flugzeit verlängern, wurden erhöht.
  • Das Aussehen der N7-Folie der „Legion der Dämmerung“-Rüstung wurde verbessert.
  • Haluk wird sich Spielern nun in bestimmten Dialogszenen wie vorgesehen zuwenden.
  • Die Nachricht „Öffne den Cortex, um deinen Fortschritt bei den Herausforderungen der Legionäre zu verfolgen“ erscheint nun nicht mehr nach Abschluss der jeweiligen Herausforderungen.

Festungen

  • Die Qualität der Beute aus Truhen in Festungen wurde verbessert. Keine gewöhnlichen und ungewöhnlichen Gegenstände mehr!
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler im Kanalisationseingang in der Festung „Der Tempel der Skar“ steckenbleiben konnten.

Updates zu Kreaturen

  • Titanen: Wir haben mehrere Änderungen an allen Varianten der Titanen zum Zwecke des Spielgleichgewichts durchgeführt.
    • Schadensminderung wurde insgesamt von 100 % auf zwischen 70 % und 75 % reduziert, je nach Schadensart.
    • Die Zeit, während der Schwachpunkte offenliegen, wurde verlängert.
    • Ein Problem wurde behoben, das das Anwenden von Statuseffekten und somit auch das Auslösen von Kombos verhinderte.
    • Titanen nehmen nun mehr Schaden, wenn ihre Schwachpunkte getroffen werden.
    • Die Schwachpunkte von gemeinen Titanen wurden verändert und sind nun durchgehend aktiv.
    • Die Kollision der Ring- und Zielsuchprojektil-Angriffe wurde verbessert. Es sollte nun leichter sein, diesen auszuweichen.
    • Der Radius des Zielsuchprojektil-Angriffs wurde reduziert.
    • Der Schaden, der durch die Selbstzerstörungsfähigkeit verursacht wird, wurde reduziert.
  • Eingefrorene Skar-Vollstrecker und Skar-Plünderer können sich nicht mehr bewegen oder angreifen.
  • Die Gesundheit des Monitors in der Festung „Herz des Zorns“ wurde deutlich reduziert.
  • Einschlagskraft
    • Spieler werden nun seltener wiederholt taumeln, wenn sie von schweren Angriffen getroffen werden.
    • Die Einschlagskraft der Angriffe einiger Kreaturen wurde reduziert, wodurch Spieler seltener taumeln sollten.

Skalierungsänderungen zu Schaden und Gegenständen

  • Die Schadensskalierungen von Sekundärschadensquellen wurde angepasst. Diese skalieren nun mit der durchschnittlichen Gegenstandsstärke. Dadurch werden diese Schadensquellen in den Großmeister-Schwierigkeitsgraden besser skalieren. Die Skalierung folgenden Schadens wird dadurch erhöht:
    • Nahkampfschaden
    • Komboschaden
    • Ultima-Schaden
    • Statuseffekte
    • Gegenstandseffekte (z.B. Yvenias Donner)
  • Die Skalierung der Gegenstandsstärke wurde angepasst, um die tatsächliche Stärke von Gegenständen basierend auf deren Rarität besser wiederzuspiegeln. Dies gilt rückwirkend für alle Gegenstände. Spieler sollten beobachten können, dass sich die Stärke ihrer Gegenstände erhöht.

Problembehebungen zum Gameplay

  • Die Anzeige der Ultima-Fähigkeit wird zum Anfang einer Mission nicht mehr als voll angezeigt, wenn sie es eigentlich gar nicht ist.
  • Waffenrückstoß hört nun auf, sobald ein Exo-Anzug direkt in den Himmel blickt.
  • Eine Reihe von Animationsproblemen wurde behoben, die zu beobachten waren, wenn der Colossus sein Schild verwendete.
  • Es sollte dem Interceptor nun nicht mehr möglich sein, eingefroren zu werden, während er seine Ultima-Fähigkeit einleitet.
  • Der Auraschaden des Interceptors sollte nun die richtige Schadensart verursachen, je nach aktiver Aura.
  • Spieler können Fähigkeiten eines Javelins nun nicht mehr auf anderen Javelins ausrüsten.
  • Der Colossus kann nun seine Ausrüstung schneller wieder benutzen, nachdem er von einem schweren Angriff getroffen wurde.
  • Der Colossus kann nun mit seinem Schildansturm durch zerstörbare Objekte wie explosive Kanister oder Erntenodi hindurchstürmen.
  • Der Colossus erholt sich nun schneller wieder nach dem Aufprall gegen eine Wand.

Updates zum Gegenstandsgleichgewicht

  • Die Grundgesundheit von Windwall und Bollwerk-Punkt wurde zur besseren Skalierung auf höheren Schwierigkeitsgraden erhöht. Ihre Dauer wurde von 60 Sekunden auf 20 Sekunden reduziert.
  • Der Schaden von Detonationsmörser wurde von 145 auf 300 erhöht. Zudem wurde die Abklingzeit von 10 Sekunden auf 6 Sekunden reduziert. Auch wurde die Beschreibung korrigiert.
  • Der Schaden von Flak wurde von 30 auf 42 erhöht.
  • Die Beschreibung von Kampfschrei wurde angepasst, damit diese auch beschreibt, dass die Fähigkeit die Resistenzen der betroffenen Gegner reduziert.
  • Der Schaden von Phantomtreffer wurde von 200 auf 250 erhöht. Zudem belegt Phantomtreffer nun Ziele mit elementaren Statuseffekten, je nach der zur Zeit aktiven Aura.
    • Hinweis: Die Beschreibung von Phantomtreffer wird erst mit Patch 1.0.4 aktualisiert werden.

Problembehebungen zu Gegenständen

  • Windwall sollte nun die Fähigkeiten anderer Spieler nicht mehr blockieren oder behindern.
  • Die Ranger-Komponente „Grenadier“ reduziert nun wie vorgesehen die Abklingzeit von Granatenfähigkeiten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bestimmte Waffen nicht in die Richtung des Fadenkreuzes schossen.
  • Die Fähigkeit „Eisexplosion“ des Storm-Javelins verfügt nun wie vorgesehen über ein Primer-Symbol.

Problembehebungen zu Inschriften

  • Der Bonus der „Verzögerung der Schubdüsenerholung“-Inschrift wird nun wie vorgesehen angewendet.
  • Der Bonus der „Verzögerung der Überhitzungserholung“-Inschrift wird nun wie vorgesehen angewendet.  
  • Der Bonus der „Waffen nachladen“-Inschrift wird nun wie vorgesehen angewendet.
    • Hinweis: Die Werte im Text werden erst im nächsten Patch (1.0.4) aktualisiert.

Updates zum Gleichgewicht von Meisterwerk-Gegenständen

  • Der Grundschaden folgender Meisterwerk-Waffen wurde erhöht:
    • Ralners Feuersturm
    • Walzendes Gemetzel
    • Kreislauf des Schmerzes
    • Letztes Gefecht
    • Glorreiches Ergebnis
    • Regen und Traufe
    • Rache des Sentinels
    • Gnostas Ruhestifter
    • Vassas Überraschung
    • Lindernde Berührung
    • Frischer Mut
    • Artinias Schachzug

Problembehebungen zu Meisterwerk-Gegenständen

  • Ralners Feuersturm – Erhält nicht mehr die falschen Inschriften
  • Ablationsschild erhöht nun Schild und Rüstung um die vorgesehene Menge
  • Das Auslösen der Wirkung von „Anstecknadel der überwältigenden Kraft“ generiert nun mehr Ultima-Ladung
  • Es sollte nun nicht mehr möglich sein, die Wirkung von „Mal des Revolverhelden“ mehr als einmal zu stapeln.
Quelle
EA Support ForumPatch – 9. März 2019
Show More

Check Also

Close
Back to top button
Close