NeuesNews

Auf in den Kampf: Breschen der Verderbnis

Aeternum ist ein prachtvolles Land voller Wunder, das die Verderbten mit ihrer unheilvollen Präsenz besudeln und beherrschen wollen. Sie nehmen, was einst ruhig und friedlich war, und unterjochen es ihrem Willen. Dazu reißen sie den Boden auf und überschwemmen Gebiete mit verderbten Wesen und Bauwerken. Dabei wird die Luft von dichtem, schwarzem Rauch erfüllt und alles in ein unheilvolles und unheimlich pulsierendes rotes Leuchten getaucht. Dies sind die Breschen der Verderbnis.

Wenn ihr euch einen sicheren Zufluchtsort in einer Siedlung oder Festung geschaffen habt, bleibt das von den Verderbten nicht unbemerkt. In eurem Gebiet werden Breschen der Verderbten entstehen, die das Reisen und Sammeln immer schwieriger machen, je länger sie nicht bekämpft werden. Diese Breschen werden bewacht von den Akolyten der Verderbnis. Wie ihre kleinen Brüder, die Kultisten, nutzen sie die verbotenen dunklen Kräfte der Verderbnis, um die schrecklichen Portale und Monolithen zu beschwören, die das Herz der Breschen der Verderbnis bilden. Die Akolyten sind mächtige Gegner, die mühelos über große Entfernungen schweben, tödliche Blitze voll unheimlicher Energie verschleudern und explosive Kugeln reiner Verderbnis herbeizaubern können. Mit diesen Fähigkeiten können sie das Blatt im Kampf im Nu wenden.

Glücklicherweise gibt es einen Weg, um diese Monstrositäten zu vernichten. Ihr müsst euch zusammenschließen und die Feinde beseitigen, die das pochende Herz der Bresche verteidigen. Nachdem die verderbten Kreaturen vernichtet wurden, wird ein Azoth-durchwirkter Stab benötigt, um die Bresche zu versiegeln. Wenn ihr eine Bresche der Verderbnis erobert, befreit ihr nicht nur das Land vor einer großen Gefahr, sondern werdet auch mit besonderen Ressourcen belohnt, die es nirgendwo sonst gibt. Aber ihr müsst stets wachsam bleiben – Breschen der Verderbnis bleiben nicht für immer verschlossen. Je stärker ihr werdet, desto vehementer werden die Verderbten versuchen, euch zu vernichten. Sie werden neue, noch mächtigere Breschen aufreißen, die Wesen von unvorstellbarer Größe und Stärke ausspeien. Die Verderbten sind ein unerbittlicher Feind und werden nicht ruhen, bis sie euch in Aeternum vollständig ausgelöscht haben.

New World ist ein gefährliches Pflaster, und wirklich sicher seid ihr nirgends, wenn ihr euch in die Welt hinauswagt. Aber auf eurer Karte könnt ihr die Gebiete sehen, die von der Verderbnis besonders betroffen sind. Zoomt näher heran und ihr könnt die Markierungen sehen, die die verschiedenen Breschen der Verderbnis in einem Gebiet anzeigen. Mit diesem Wissen könnt ihr eure Route planen, um diesen Gefahren auszuweichen oder sie im Gegenteil absichtlich aufzusuchen.

Nicht alle Breschen der Verderbnis sind gleich. Sie sind unterschiedlich groß und schwierig und werden von mehr oder weniger Feinden verteidigt. Einige Breschen der Verderbnis können von einem einzelnen Spieler bewältigt werden, während andere Gruppen geschickter Kämpfer erfordern. Bereitet euch auf jeden Fall gut auf den Kampf vor, indem ihr den benötigten Azoth-Stab und die Tränke herstellt, um euch vor der Verderbnis zu schützen. Hier findet ihr einige Beispiele für Breschen der Verderbnis, denen ihr in Aeternum begegnen werdet.

Verderbter Monolith – Eine Gruppe verderbter Eiferer hat einen gewaltigen alten Monolithen ausgegraben und mit der Macht versehen, die Verderbnis im ganzen Land zu verbreiten.

Verderbtes Portal – Verderbte Akolyten öffnen ein Portal, durch das ihre Streitmacht in das Gebiet einfallen kann.

Befallener Hain – Verderbtes Azoth hat sich unter der Erde angesammelt und reißt den Boden auf, aus dem sich eine verderbte Monstrosität windet. Ihren Fängen zu entkommen ist ein gefährliches Unterfangen.

Bau der Fäulnis – Ein von der Verderbnis gebildeter riesiger Bau ist aus der Erde geschossen. Er bringt verderbte Wesen hervor und stärkt die Verderbten, die in ihm leben.

Die Verderbten stehen vor der Tür. Spalten öffnen sich, Feinde kriechen hervor. Was werdet ihr tun? Werdet ihr euch hinter euren Mauern verstecken und warten, bis die Verderbten sie stürmen? Oder geht ihr zum Gegenangriff über und verbannt sie zurück in die Tiefen, aus denen sie gekrochen sind?

Show More

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also
Close
Back to top button
Close
Close